Veranstaltungen und InformationenAktuelles

Wir möchten Euch herzlich danken und einen Rückblick auf ein ganz besonderes Ereignis mit Euch teilen: Der erste landesweite Jungen Kongress, der am 29. Februar in der Nürtinger Stadthalle unter dem Motto „Globally responsible. Gemeinsam für Klimaschutz vor Ort“ stattfand.

In enger Kooperation mit verschiedensten Partnerorganisationen war es bei dem Jungen Kongress unser Ziel, eine Plattform zu schaffen, die jungen Engagierten und Verwaltungsmitarbeiter*innen die Möglichkeit bietet, sich zu vernetzen, Wissen zu teilen und voneinander zu lernen. Unser Anliegen war es, Austausch von Erfahrungen, Ideen und Bestpractice-Beispielen zu ermöglichen, sodass am Ende des Kongresses alle Teilnehmenden mit konkreten Plänen, Kontakten und Motivation für zukünftige Klimaschutzprojekte nach Hause gehen.

Mit über 130 Teilnehmer*innen ist der Junge Kongress dem Anspruch, kommunale Vertreter*innen und Engagierte zu vernetzen, um gemeinsame Wege für mehr Klimagerechtigkeit vor Ort zu diskutieren, gerecht geworden. Dass dabei Kommunalpolitiker*innen und Landtagsabgeordnete wie der Nürtinger Oberbürgermeister Dr. Johannes Fridrich, die Landtagsabgeordneten Stefanie Seemann und Michael Joukov (Bündnis 90/Die Grünen), sowie der SPD-Stadtrat Michael Medla, anwesend waren, hat den Kongress zusätzlich bereichert. Wir sind dankbar, dass sich diese während einem Meet and Greet die Zeit nahmen, Fragen der jungen Engagiert zu beantworten und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Der Tag begann gemütlich bei Kaffee und Kuchen und der Arbeit an verschiedenen Stationen. Eine dieser Stationen wurde von der Klima-Taskforce gestaltet. Bei dieser ging es um konkrete Tipps, um die eigene Stadt klimaneutraler zu machen.

Nach dem Mittagessen ging es mit einer Workshopphase weiter. Hier konnten wir in unserem Workshop „How to Klimaneutralität“ darüber sprechen, was vor Ort passieren muss, damit die eigene Kommune klimaneutral wird. Dabei haben wir auch unsere Projekte, mit denen wir in Nürtingen einen Beitrag zur Klimawende beitragen, als Blaupause für die Teilnehmenden vorstellen können.

Den Abschluss bildete ein inspirierender Poetry Slam, der alle Engagierten vor Ort mit einem optimistischen Gefühl nach Hause verabschiedete.

Wir blicken mit großer Dankbarkeit auf diesen Tag zurück. Er hat nochmal gezeigt: Die enge Zusammenarbeit zwischen jungen Engagierten und der Verwaltung ist entscheidend, um Klimaschutz effektiv vor Ort umzusetzen. Der Austausch auf dem Jungen Kongress hat uns alle sehr für unser weiteres Engagement motiviert. Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit sowie das anhaltende Engagement für den kommunalen Klimaschutz, mit der Hoffnung, dass viele neue Klimaschutzinitiativen bald in vielen Städten Baden-Württembergs Wurzeln schlagen.

Wir danken Euch für Euer Kommen und freuen uns auf den nächsten Jungen Kongress – vielleicht das nächste Mal in Deiner Stadt!

Share on:

Wann? 13. April 2024, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)
Wo? Provisorium, Nürtingen

Der Klima-Poetry-Slam in Nürtingen steht vor der Tür – eine Veranstaltung, die zeigt, dass Worte die Welt verändern können.

In Zusammenarbeit mit dem Poetry Slam Nürtingen laden wir Euch zu einem unvergesslichen Abend voller Lyrik, Prosa und Rap ein, der sich einem der wichtigsten Themen unserer Zeit widmet: der Klimakrise. Lasst Euch von einer Vielfalt an Stimmen inspirieren, die mit Leidenschaft, Witz und Tiefsinn das Bewusstsein für unseren Planeten schärfen.

Vom ernsten Appell bis zum humorvollen Kommentar, von persönlichen Geschichten bis zu politischen Aufrufen – beim Klima-Poetry-Slam ist jeder Ton willkommen.

Durch den Abend führt Euch der in Nürtingen aufgewachsene Slam Poet Lukas Bühner gemeinsam mit Sänger und Songwriter Karl Kaspar. Euer Applaus entscheidet, wer am Ende des Abends die Bühne als Sieger*in verlässt.

Wir laden Euch herzlich ein, Teil dieses inspirierenden Abends zu sein – jede*r ist willkommen.

Karten sind ab jetzt im Vorverkauf erhältlich und natürlich auch an der Abendkasse.

Hier gehts zum VVK: https://www.ticket-regional.de/events_info.php?eventID=214672

 

 

Share on:

Ihr möchtet Euch vor den Kommunalwahlen noch einmal intensiv mit dem Thema Klimawende auseinandersetzen, habt Lust Euch mit uns auszutauschen und bei interessanten Nachhaltigkeitsworkshops mitzumachen? Dann kommt gerne zu der ersten Veranstaltung des Klimabündnisses.

Wann? Samstag, 20. April, 10-14 Uhr
Wo? Welthaus Nürtingen, Kirchstr. 14, 72622 Nürtingen

Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit einer herzlichen Begrüßung und der Gelegenheit, sich mit den Mitgliedern des Klimabündnisses auszutauschen. Dabei erwarten Euch nicht nur interessante Gespräche, sondern auch ein leckerer nachhaltiger Imbiss und musikalische Untermalung für einen perfekten Start in den Tag.

Um 11 Uhr wird es einen Impulsvortrag geben, der die Ziele und die Bedeutung des Klimabündnisses näher erläutert.

Anschließend habt ihr die Möglichkeit, an zwei verschiedenen Workshops teilzunehmen, die in Zusammenarbeit mit Glas & Beutel – Unverpackt Nürtingen organisiert werden.
Um 11:45 Uhr könnt ihr lernen, wie man nachhaltige Reinigungsmittel herstellt, um Plastikverpackungen zu vermeiden und die Umwelt zu schonen. Im Anschluss daran, um 12:30 Uhr, bieten wir Euch die Möglichkeit Bienenwachstücher herzustellen – eine nachhaltige Alternative zur Klarsichtfolie.

Auch für unsere jüngsten Teilnehmer*innen wird es ein Angebot geben, um spielerisch das Bewusstsein für den Klimaschutz zu stärken.

Teil der Veranstaltung ist außerdem eine interaktive Ausstellung, bei der ihr Eure Gedanken und Wünsche für den Klimaschutz in Nürtingen festhalten könnt. Diese Möglichkeit wird es auch bei den folgenden Welthausveranstaltungen am 18. Mai und 1. Juni geben. Alle gesammelten Beiträge werden dann am 3. Juni bei einer Podiumsdiskussion mit den politischen Fraktionen näher besprochen.

Wir laden Euch also herzlich ein, am 20. April zu kommen und gemeinsam die Klimawende in Nürtingen zu gestalten. Eure Ideen und Engagement sind uns wichtig!

Wir freuen uns auf Euch! Bei Fragen meldet Euch gerne unter kontakt@klima-taskforce.de.

Share on: