ARBEITSGRUPPEN

UMSETZUNG VON KONKRETEN KLIMA-PROJEKTEN

Die Klima-Taskforce will gemeinsam mit verschiedenen Akteuren innerhalb einer Kommune umfassend an nachhaltigen politischen und praktischen Lösungen arbeiten. Wir möchten aktiv konkrete Klimaschutzprojekte anstoßen und mit unserem methodischen Fachwissen unterstützen.

Bei unserer Kick-Off Veranstaltung im Dezember 2022 wurden themenspezifische Arbeitsgruppen (AG) ins Leben gerufen. Seitdem treffen sich die AGs regelmäßig, um konkrete Projekte auszuarbeiten und umzusetzen.
Energie und Wärme mit Bauen und Wohnen
Landwirtschaft, Ernährung und Bildung
2
22. Mai 2024
Online-Workhop: Rhetorik für den Klimaschutz
Kommt zu unserem Online-Workshop am Freitag, dem 24. Mai um 17:30 Uhr. Wir laden Euch herzlich zu unserem Kommunikationsworkshop am kommenden Freitag ein! Unter dem Motto „Stimme des Wandels: Rhetorik für den Klimaschutz“ werden wir gemeinsam mit Tim Naasz die Kunst der überzeugenden Klima-Kommunikation erkunden. Um die Klimawende erfolgreich umzusetzen, benötigen wir gesellschaftliche Mehrheiten und...
Mehr Details
EU-Kandidierende und junge Perspektiven in Stuttgart
14. Mai 2024
EU-Kandidierende und junge Perspektiven in Stuttgart
In nicht mal vier Wochen steht neben den Kommunalwahlen die Wahl des Europäischen Parlaments an. Die nächsten vier Jahre sind für die Klimakrise entscheidend, denn es kommt darauf an, wie wir jetzt die Schienen der sozial-ökologischen Transformation stellen. Aus diesem Grund wollten wir mehr von den verschiedenen Kandidat*innen zum Thema Klimagerechtigkeit in der EU erfahren...
Mehr Details
„Macht das Dach voll – Das letzte Modul ist das günstigste.“ – Solar in Oberensingen
14. Mai 2024
„Macht das Dach voll – Das letzte Modul ist das günstigste.“ – Solar in Oberensingen
Im Gemeindehaus K2O war es voll am gestrigen Abend. Denn 41 Menschen nahmen an unserer Veranstaltung „Solar in Oberensingen“ teil. Der Abend begann mit Otmar Braunes Votrag „PV lohnt sich – auch für Schwaben“. Otmar ging dabei auf die Grundlagen der Photovoltaik ein, und wie man den eigenen Energieverbrauch und die Stromkosten durch Kombination eines...
Mehr Details

KOMMUNALES NETZWERK

Die Klima-Taskforce entwickelt durch die interaktive Zusammenarbeit von kommunalen Akteuren aus der Wirtschaft, dem Gemeinderat, der Stadtverwaltung, Bildung und Wissenschaft und der Zivilgesellschaft konkrete Handlungspläne zur Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen. Ziel der Klima-Taskforce ist es, durch innovative Zusammenarbeit und Austausch von Erfahrungswerten gemeinsam dem Ziel der klimaneutralen Kommune ein Stück näher zu kommen.

Besonders wichtig ist es uns, mit den verschiedenen (kommunalen) Unternehmen ins Gespräch zu kommen. Die Unternehmen können einen großen Beitrag auf dem Weg zur klimaneutralen Kommune leisten. Gemeinsam wollen wir erarbeiten, welche Möglichkeiten es für mehr Klimaschutz in Unternehmen gibt und welche Hürden es noch zu überwinden gilt.

Sie wollen mit Ihrem Unternehmen einen Beitrag zu einer klimaneutralen Kommune leisten?

Dann melden Sie sich bei uns

WISSEN

Windkraft in Nürtingen

Mit Freude haben wir an unserer letzten Update-Veranstaltung am 22. Mai einen Vortrag von Otmar Braune (BUND Nürtingen) zum Thema Windkraft in Nürtingen gehört. Er hat gezeigt, welche Rolle die Windkraft für eine klimaneutrale Stadt spielt. Insbesondere im Bezug auf die Wärmewende war nach diesem Vortrag klar, dass wir neben dem Ausbau der Photovoltaik die Windkraft entscheidend für nachhaltige Wärme ist. Besonders durch die hohe Stromausbeute einer Windkraftanlage in den sonnenarmen Wintermonaten stellt die Windkraft ein essenzieller Bestandteil für die Klimawende dar. Gerne möchten wir an dieser Stelle auch nochmals auf die Potenzialanalyse “Klimaneutrale Stadt Nürtingen 2035”, die von der BUND Gruppe Nürtingen erstellt wurde, hinweisen.

Vortrag Hans-Josef Fell

Besonders gefreut haben wir uns über unseren Gast Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group und ehemaliges Mitglied des Bundestages, der im Anschluss einen fachlichen Input hielt. Anbei finden Sie die Folien seiner Präsentation, die wir freundlicherweise weitergeben dürfen.

Klimaneutrale Stadt Nürtingen 2035

Wie kann Nürtingen bis zum Jahr 2035 klimaneutral werden?

Sven Simon, Otmar Braune, Christian Tilk und weitere Autoren haben dies in einer Studie einer Arbeitsgruppe der BUND Ortsgruppe Nürtingen und dem Forum Zukunftsfähiges Nürtingen zusammengefasst. Die Studie wurde im Dezember 2022 fertiggestellt und an die Stadt Nürtingen und an die Stiftung ÖKOWATT Nürtingen überreicht.
Die Idee

Die Energiewende ist eine Herausforderung. Dies steht außer Zweifel. Bisher wurde dabei jedoch vor allem über die Kosten gesprochen. Die Energiewende selbst wird häufig als eine durch den Klimawandel aufgezwungene Notwendigkeit behandelt. Eigentlich bietet die Energiewende vor allem Chancen, …
– unnötige Kosten und Risiken zu vermeiden.
– mehr Wertschöpfung vor Ort zu ermöglichen.
– Naturschutz und Wirtschaftlichkeit zu verbinden.
– unsere Grundversorgung demokratischer, sicherer und gerechter zu gestalten.
– unsere Städte lebendiger, gesünder und attraktiver zu machen.

Um diese Chancen geht es bei der erneuerbaren Energieversorgung der Stadt Nürtingen. Denn nur eine Verschlechterung zu verhindern, erscheint uns bei weitem nicht ausreichend. Wir sind davon überzeugt, dass die Energiewende unserer Gesellschaft Chancen auf eine Zukunft bietet, die wir auch anstreben sollten, wenn es keinen Klimawandel gäbe.